« Zurück | Startseite » News » Produktnews
Der VSI-Vorverstärker liefert digitale Signale mit einer höheren Auflösung.
Der VSI-Vorverstärker liefert digitale Signale mit einer höheren Auflösung.

GMR-Aufnehmersystem und Vorverstärker für VS-Volumensensoren

Seit Juni 2006 werden alle VSE Volumensensoren der Baureihe VS mit einem neuen Sensorsystem ausgestattet, das den bisherigen Differential-Feldplattenfühler ablöst.

Vorteile des neuen Systems sind die einheitliche Versorgungsspannung von 10..28 VDC für alle Typen sowie der erweiterte Arbeitstemperaturbereich, der jetzt von -40°C bis 120°C reicht.

Parallel zu dem neuen Aufnehmersystem hat VSE einen neuen Vorverstärker entwickelt. Der VSI-Vorverstärker ist als Option für alle VS Baugrößen erhältlich, die bereits mit dem neuen GMR-Sensor ausgestattet sind. Dieser Vorverstärker liefert digitale Signale mit einer höheren Auflösung pro Messvolumen. Die Auflösung ist zwischen 4 und 64 Winkelschritten programmierbar und ermöglicht eine Frequenzvervielfachung um den Faktor 16. Der K-Faktor des Volumensensors kann so um den Faktor 64 erhöht werden.

Mit der höheren Auflösung können Durchfluss-Änderungen schneller und exakter ermittelt werden. Über den Zustand des Durchflusses stehen mehr und detailliere Informationen zur Verfügung, die dank der höheren Frequenz besser und schneller an die analoge Ausgabe übermittelt werden können. So ist auch bei kleinsten Mengen eine exakte Messung, Überwachung und Dosierung gesichert. Der neue VSI-Vorverstärker ermöglicht zudem den Einsatz großvolumiger Sensoren bei hochviskosen Flüssigkeiten mit geringen Durchflussraten.