« Zurück | Startseite » News » Produktnews

RS um weitere Baugröße erweitert

Der Hersteller von Durchfluss-Messtechnik hat seine bewährte Serie RS um eine weitere Baugröße (RS 40) ergänzt. Damit kann ein kleiner Messbereich von 0,04 l/min bis 40 l/min abgedeckt werden mit allen Vorteilen, die die bisherige RS-Reihe charakterisiert.

Die Rotorprofile des vorerst kleinsten RS Schraubenspindelzähler sorgen für eine widerstandsarme, hochgenaue Messung bei gleichzeitig schonendem Transport des Mediums. Die Elektronikeinheit verfügt über einen hochauflösenden sin/cos-Interpolator. Bei der Weiterverarbeitung der Signale hilft ein programmierbarer Signalfilter, der negative Impulsfolgen verrechnen kann. Durchfluss und Temperatur-Überschreitungen werden erkannt und gespeichert. Mit der patentierten Sensorik des RS 40 können Ausgangsfrequenzen von 300 Hz bis 100 kHz generiert werden, bei einer Messgenauigkeit von 0,5% des Messwertes. Der Betriebsdruck beträgt dabei 450 bar bei 120°C maximaler Medientemperatur.

Die Vorteile des neuen RS Schraubenspindelzählers sind neben der hochgenauen und schonenden Messung des Fluids, auch niedrigste Druckverluste sowie eine geringe Ansprechzeit durch reduzierte Massen. Dadurch kann der RS 40 unter anderem in der Hydraulik für hochdynamische Messaufgaben oder in der Verfahrenstechnik für hochviskose, pastöse, abrasive Kleb- und Dichtstoffe eingesetzt werden.

Der RS 40 ist ab September 2016 in Grauguss und Edelstahl lieferbar.

Weitere Produktdetails zur Serie RS finden Sie hier.